Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste LVR-Förderschule Mönchengladbach

Aktuelles

Flugtag des Round Table Mönchengladbach

Über den Wolken

Ein ganz besonderes Gefühl von Freiheit konnten die Schülerinnen und Schüler der LVR-Förderschule am vergangenen Samstag auf dem Flughafen Mönchenglabach erleben. Auf Einladung des „Round Table Mönchengladbach“ bekamen 9 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einen ganz besonderen Blick auf Mönchengladbach zu werfen. Jeweils 30 Minuten dauerten die Rundflüge in der viersitzigen Maschine, bei denen es nicht nur die Wahrzeichen der Stadt, wie z.B. das Borussenstadion, sondern auch die spektakulären Gruben und Bagger des Braunkohletagebaus aus der Luft zu sehen gab.

Wer gerade nicht an Bord war, musste sich nicht langweilen, denn unter dem Motto: „Alles, was das Herz begehrt“ stand auch die Flughafenfeuerwehr zu einer Rundfahrt über den Flughafen bereit. Auch für das leibliche Wohl wurde bestens mit Grillwurst, Kuchen und Eiswagen gesorgt.

Erst am Nachmittag endete für alle Beteiligten dieser Tag der guten Laune.

Wir danken „Round Table Mönchengladbach“ auch ganz besonders im Namen der Eltern für diesen wunderschönen Tag und freuen uns vielleicht auch im nächsten Jahr wieder mit abheben zu dürfen!

Verhaltenskodex der LVR-Förderschule Mönchengladbach

Ausschnitt des Verhaltenskodex'
Bild-Großansicht

Prävention von sexueller Gewalt gewinnt in der Öffentlichkeit immer mehr an Bedeutung und wird zunehmend enttabuisiert.

Diesem Thema haben sich auch die LVR-Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung zugewandt und eine Selbstverpflichtung zur Prävention vereinbart, die die Veröffentlichung eines Leitsatzes auf unserer Schulhomepage, die Entwicklung eines Verhaltenskodex‘ sowie eines Interventionsplanes und eines Fortbildungskonzeptes umfasst.

In einem etwa einjährigen Prozess hat sich unser gesamtes Kollegium mit der Entwicklung eines Verhaltenskodex‘ zur Prävention von (sexueller) Gewalt beschäftigt. Über das Arbeitsergebnis möchten wir Sie heute gerne informieren. Es soll einen verbindlichen Rahmen für das Verhalten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Umgang mit Schülerinnen und Schülern bieten. Wichtig erscheint es uns, auf diese Weise zu einer Kultur des respektvollen Miteinanders und der Achtsamkeit in der Schule beizutragen. Denn in einem solchen Klima sind alle wesentlich besser vor grenzverletzendem Verhalten geschützt.

Sie finden den Verhaltenskodex in der Anlage.

Verhaltenskodex

Hier finden Sie unseren Verhaltenskodex als pdf.

Helfer und Helferinnen im Freiwilligendienst

Die Aufgabe der Helfer und Helferinnen unserer Schule ist vielfältig und abwechslungsreich. Sie reicht von der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht über die Pflege bis hin zum angeleiteten Bewegungstraining. Eine sicherlich interessante Erfahrung...

Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr für das Schuljahr 2018/19 gesucht

Wir suchen für das Schuljahr 2018/19 Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst, die Interesse an der Begleitung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen haben.
Unsere Einrichtung ist eine Ganztagsschule mit ca. 170 Schülerinnen und Schülern in 17 Klassen. In den Klassen arbeiten pädagogisch-therapeutische Teams, die durch die Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozielen Jahr ergänzt werden.

Schwerpunkte der Tätigkeit im Freiwilligen Sozialen Jahr sind die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht sowie im Bereich der Pflege während des Schultages.

Sie erhalten die Möglichkeit, in der Begegnung mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen ein vielfältiges Arbeitsgebiet kennen zu lernen und einen Einblick in verschiedene pädagogische und therapeutische Berufe zu erhalten.
Wenn Sie diesem Link folgen, finden Sie einige Erfahrungsberichte…

Bei Interesse können Sie weitere Auskünfte unter 02161 - 820990 erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Nach oben

Unser neuer Schulhof

Kinder spielen Fußball auf dem neuen Bollzplatz.
Bild-Großansicht
Der neue Fußballplatz

In den vergangenen Monaten hat sich die LVR-Förderschule Mönchengladbach für Schülerinnen und Schüler mit Körperbehinderungen mit der Neugestaltung des Schulhofes beschäftigt. Ziel war es, eine Umgebung zu gestalten, die attraktive Bewegungsangebote, kreative Spielangebote und Entspannungsmöglichkeiten miteinander verbindet.

Schnell wurde deutlich, dass dieses Projekt besondere Herausforderungen mit sich bringt, denn es galt, Schülerinnen und Schülern mit einer Körperbehinderung im Alter von sechs bis achtzehn Jahren mit sehr unterschiedlichen Wünschen, Bedürfnissen und Lernmöglichkeiten gerecht zu werden. Einige sind in ihren Bewegungsmöglichektien stark eingeschränkt, andere dagegen sehr mobil und bewegungsfreudig.

Ermöglicht hat die Umsetzung des Projekts unser Schulträger, der Landschaftsverband Rheinland.

Aber auch der Leo-Club Mönchengladbach, eine Jugendorganisation des Lions Club International hat mit seiner Adventskalender-Aktion die Baumaßnahme mit einem Geldbetrag von 14.200 € unterstützt. Wir sagen Herzlichen Dank!!!

Entstanden sind ein neuer Fußballplatz mit Fangzäunen, der von den Schülerinnen und Schülern intensiv genutzt wird. Auch die neue Rutsche mit Klettermöglichkeit, der vergrößerte Sandkasten und das Herzstück, eine Kletter- und Spielhausangebot, findet in den Pausen, während den Therapiestunden und im Freizeitbereich sehr guten Anklang. Für die älteren Schülerinnen und Schüler gibt es Plauderecken und Sitzmöglichkeiten, um sich vom Unterricht auszuruhen.

Die feierliche Einweihung unseres Schulhofs soll am 10.06.2017 im Rahmen unseres diesjährigen Schulfestes erfolgen. Feiern Sie doch einfach mit uns - Gäste sind herzlich willkommen!

Unser neuer Schulhof

Interview der Klasse R zum neuen Schulhof

3 Kinder auf einer Rutsch
Bild-Großansicht

Im Deutschunterricht hat Klasse R ein Interview zum Schulhof durchgeführt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler erst einmal ausgiebig auf den neuen Geräten gespielt hatten, fiel ihnen das gegenseitige Beantworten der Fragen ganz schön leicht. Hier ihre Antworten:

Was gefällt dir am neuen Schulhof am besten?

Jakob: Mir gefällt der Sandkasten gut. Außerdem gibt es viele Bäume, die ich mir anschauen kann.

Zoey: Ich helfe gerne den anderen Kindern in den Pausen.

Adrian: Ich schaukel am liebsten in der Rolli-Schaukel oder der Nestschaukel. Die ist aber leider gerade kaputt.

Johanna: Am liebsten rutsche ich oder klettere auf dem neuen Klettergerüst.

Joel: Ich spiele am liebsten auf dem Fußballplatz.

Kevin: Ich klettere gerne auf dem Klettergerüst.

Wir sind gespannt auf Mias und Aylins Antworten, die hier in Kürze veröffentlicht werden.