Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste LVR-Förderschule Mönchengladbach

Aktuelles

Laufen für einen guten Zweck –

Schülerinnen und Schüler beim Startschuss zum Sponsorenlauf
Bild-Großansicht
Startschuss

Am 15.09.2017 gingen die Schülerinnen und Schüler der LVR Förderschule Mönchengladbach an den Start und gaben alles, um Spenden für das Kinderheim Arbol del Esperanza in Quito /Ecuador zu sammeln

Der Sponsorenlauf an der LVR-Förderschule hat bereits Tradition. Schon etliche Male haben die Schülerinnen und Schüler durch ihren sportlichen Einsatz große Geldbeträge gesammelt. Mit diesen haben sie einerseits Hilfsprojekte unterstützt und andererseits Materialien für die eigene Schule beschafft.

In diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler eigenständig entschieden, welches Projekt sie mit der Hälfte der erlaufenen Summe unterstützen wollen. Zunächst einmal haben sie sich in einer Schülervollversammlung über drei verschiedene Hilfsprojekte aus Ecuador, Sierra Leone und Burundi informiert. Anschließend wurde demokratisch abgestimmt. Die Wahl fiel auf das Kinderhaus Arbol de la Esperanza. Hier haben Straßenjungen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihren Familien leben können, ein neues Zuhause gefunden und erhalten Nahrung, Kleidung und Bildung, um einen möglichst guten neuen Weg ins Leben zu finden und neue Wurzeln zu schlagen wie der „Baum der Hoffnung“ (Übersetzung von „Arbol de la Esperanza“)

Die zweite Hälfte der Spenden soll für die Anschaffung von Spielmaterialien für den neu gestalteten Schulhof der LVR-Förderschule Schule verwendet werden.

Hochmotiviert habsen die Schülerinnen und Schüler vor dem Spendenlauf Verwandte, Freunde und Bekannte angesprochen und Zusagen für Geldbeträge für jede Runde, die sie am Tag des Spendenlaufs zurückgelegt haben, gesammelt.

Die Schülerinnen und Schüler konnten drei unterschiedliche Runden (50 m, 100 m, 300 m) laufen. Die jeweilige Strecke richtet sich nach den individuellen Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen. Es hat viele individuelle Fortbewegungsmöglichkeiten gegeben: Laufen, Rollstuhlfahren, Fortbewegen mit anderen Hilfsmitteln wie z.B. einem Walker sowie Laufen in Begleitung eines Erwachsenen.

Der Startschuss für die Primarstufe fiel bei mäßigem Wetter um 09.00 Uhr, die älteren Schülerinnen und Schüler unserer Orientierungs- und Abschlussstufe gingen gegen 10.30 Uhr an den Start und trotzten dem teilweise sehr starken Regen.

Der Spendenlauf war wieder mal ein tolles Erlebnis für unsere gesamte Schule.

Die Schülerinnen und Schüler haben einen tollen Gewinn von ca. 4000 € erlaufen!!!

Kinderhaus Arbol de la Esperanza in Quito / Ecuador

Möchten Sie mehr über das Kinderhaus Arbol de la Esperanza erfahren? Dann klicken Sie hier...

Helfer und Helferinnen im Freiwilligendienst

Die Aufgabe der Helfer und Helferinnen unserer Schule ist vielfältig und abwechslungsreich. Sie reicht von der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht über die Pflege bis hin zum angeleiteten Bewegungstraining. Eine sicherlich interessante Erfahrung...

Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr für das Schuljahr 2018/19 gesucht

Wir suchen für das Schuljahr 2018/19 Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst, die Interesse an der Begleitung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen haben.
Unsere Einrichtung ist eine Ganztagsschule mit ca. 170 Schülerinnen und Schülern in 17 Klassen. In den Klassen arbeiten pädagogisch-therapeutische Teams, die durch die Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozielen Jahr ergänzt werden.

Schwerpunkte der Tätigkeit im Freiwilligen Sozialen Jahr sind die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht sowie im Bereich der Pflege während des Schultages.

Sie erhalten die Möglichkeit, in der Begegnung mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen ein vielfältiges Arbeitsgebiet kennen zu lernen und einen Einblick in verschiedene pädagogische und therapeutische Berufe zu erhalten.
Wenn Sie diesem Link folgen, finden Sie einige Erfahrungsberichte…

Bei Interesse können Sie weitere Auskünfte unter 02161 - 820990 erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Nach oben

Unser neuer Schulhof

Kinder spielen Fußball auf dem neuen Bollzplatz.
Bild-Großansicht
Der neue Fußballplatz

In den vergangenen Monaten hat sich die LVR-Förderschule Mönchengladbach für Schülerinnen und Schüler mit Körperbehinderungen mit der Neugestaltung des Schulhofes beschäftigt. Ziel war es, eine Umgebung zu gestalten, die attraktive Bewegungsangebote, kreative Spielangebote und Entspannungsmöglichkeiten miteinander verbindet.

Schnell wurde deutlich, dass dieses Projekt besondere Herausforderungen mit sich bringt, denn es galt, Schülerinnen und Schülern mit einer Körperbehinderung im Alter von sechs bis achtzehn Jahren mit sehr unterschiedlichen Wünschen, Bedürfnissen und Lernmöglichkeiten gerecht zu werden. Einige sind in ihren Bewegungsmöglichektien stark eingeschränkt, andere dagegen sehr mobil und bewegungsfreudig.

Ermöglicht hat die Umsetzung des Projekts unser Schulträger, der Landschaftsverband Rheinland.

Aber auch der Leo-Club Mönchengladbach, eine Jugendorganisation des Lions Club International hat mit seiner Adventskalender-Aktion die Baumaßnahme mit einem Geldbetrag von 14.200 € unterstützt. Wir sagen Herzlichen Dank!!!

Entstanden sind ein neuer Fußballplatz mit Fangzäunen, der von den Schülerinnen und Schülern intensiv genutzt wird. Auch die neue Rutsche mit Klettermöglichkeit, der vergrößerte Sandkasten und das Herzstück, eine Kletter- und Spielhausangebot, findet in den Pausen, während den Therapiestunden und im Freizeitbereich sehr guten Anklang. Für die älteren Schülerinnen und Schüler gibt es Plauderecken und Sitzmöglichkeiten, um sich vom Unterricht auszuruhen.

Die feierliche Einweihung unseres Schulhofs soll am 10.06.2017 im Rahmen unseres diesjährigen Schulfestes erfolgen. Feiern Sie doch einfach mit uns - Gäste sind herzlich willkommen!

Unser neuer Schulhof

Interview der Klasse R zum neuen Schulhof

3 Kinder auf einer Rutsch
Bild-Großansicht

Im Deutschunterricht hat Klasse R ein Interview zum Schulhof durchgeführt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler erst einmal ausgiebig auf den neuen Geräten gespielt hatten, fiel ihnen das gegenseitige Beantworten der Fragen ganz schön leicht. Hier ihre Antworten:

Was gefällt dir am neuen Schulhof am besten?

Jakob: Mir gefällt der Sandkasten gut. Außerdem gibt es viele Bäume, die ich mir anschauen kann.

Zoey: Ich helfe gerne den anderen Kindern in den Pausen.

Adrian: Ich schaukel am liebsten in der Rolli-Schaukel oder der Nestschaukel. Die ist aber leider gerade kaputt.

Johanna: Am liebsten rutsche ich oder klettere auf dem neuen Klettergerüst.

Joel: Ich spiele am liebsten auf dem Fußballplatz.

Kevin: Ich klettere gerne auf dem Klettergerüst.

Wir sind gespannt auf Mias und Aylins Antworten, die hier in Kürze veröffentlicht werden.

"Hut-Spende" von Sophie Knops und Thomas Allan

Thomas Allan, Sophie Knops, Tobias Reichenbach, Thomas Herrmann
Bild-Großansicht
Thomas Allan, Sophie Knops, Tobias Reichenbach, Thomas Herrmann

Die Mönchengladbacher Musiker Sophie Knops und Thomas Allan spendeten der LVR-Förderschule den Erlös, den sie im Rahmen ihres "Five o'clock acoustic"-Auftritts in der Konzertmuschel am Volksgarten erzielten.
Bei dem Konzert machte ein Hut die Runde und wurde mit insgesamt 777,81 EUR reichlich gefüllt. Gerne nahm unser stellvertretender Schülersprecher Tobias Reichenbach den Betrag für die Schule entgegen.
Das Geld werden wir in die Beschaffung von neuen Musikinstrumenten, z.B. einigen Ukulelen, investieren.
Ein ganz großes Dankeschön an Sophie Knops und Thomas Allan für ihre Unterstützung!!!

Nach oben